WARUM VOR DER MENSTRUATION SCHWILLT DIE BRUST?

Sehr oft kann man beobachten das Phänomen, wenn bei Frauen die Brust schwillt vor der Menstruation. Dies bringt einige Unannehmlichkeiten. Die Brust in dieser Zeit ändert sich in Form und Farbe der Brustwarze. Solche Symptome beginnen zu erscheinen für eine oder zwei Wochen vor der Menstruation. Doch während der Menstruation schließt sich der Kreis wieder und die Brust bekommt Ihre alte Form. Wenn eine Brustvergrößerung bestehen bleibt, während der Menstruation und danach, steht die Beratung der Fachkraft-mammologu.

Also warum erhöht sich die Brust vor der Menstruation?

NORM UND ABWEICHUNG

Der normale Zustand ist, wenn die Empfindlichkeit erhöht und ist несильная Schmerzen eine Woche vor Beginn der Menstruation. Man muss bemerken, dass diese Symptome treten nicht bei jeder Frau. Ein gesunder Körper schnell wieder Ihren Hormonhaushalt, die Anschwellen der Brust muss sofort nach der Menstruation.

Im Falle einer erheblichen Zunahme der Brust und Schmerzen starke Präsenz lohnt sich, Aufmerksamkeit zu schenken. Bei änderungen des Zustandes der Brust vielleicht ist die Entwicklung von Entzündungen. Insbesondere wenn es ungleichmäßige Verdichtung. Wenn Sie einen bei sich solche Symptome, sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen.

Dabei wird die komplette Diagnostik von hormonellen Störungen des Körpers für die Bereitstellung adäquater Hilfe. Man muss bemerken, dass wenn Sie stark gegossen Brüste und verstärkt Schmerzen, ein solcher Zustand kann durch kürzlich erlittene Stress oder Krankheiten infektiöse ätiologie.

Auf den Zustand der Brust wirkt und große Mengen von Hormonen. Wegen der falschen deren Erzeugung gestörte Funktionalität der Milchdrüsen. Hormone wiederum hängt vom lebensstil und der Ernährung sowie schlechte Gewohnheiten und Begleiterkrankungen.

rak-molochnoy-zhelezy

DIE GRÜNDE FÜR DAS ANSCHWELLEN DER BRUST VOR DER MENSTRUATION

Warum vor der Menstruation erhöht die Brust? Anschwellen der Brust vor der Menstruation und das auftreten von gewissen Schmerzen kommt es in 90% der Fälle. Der Grad der unangenehmen Empfindungen zu unterschiedlich untereinander: jemand erfährt nur Schwellung mit leichten Schmerzen der Brustwarzen, und jemand muss leiden, unerträglichen Schmerzen und Gewichtung der Brust, was sehr stark erschwert das Leben. In jedem Fall, wenn die Brustdrüsen Anschwellen und Schmerzen vorhanden ist in der zweiten Zyklushälfte, ist es nicht notwendig, sich sorgen zu machen, da es einfach ein Zustand der weiblichen Physiologie.

Etwa 12-14 Tage nach der Menstruation ist der Eisprung. Dieser Moment wird durch den starken Anstieg der weiblichen Geschlechtshormone, ohne die es nicht möglich ist eine Schwangerschaft, das heißt, seine Offensive, die Erhaltung und die Austragung. Bei matotschnych der Wände ändert sich die Struktur für die Annahme einer befruchteten Eizelle, und die Menge an Fettgewebe Milchdrüsen erhöht, wodurch Sie Anschwellen, in Vorbereitung auf die Produktion von Milch. Aufgrund dieser änderungen erhöht sich die Empfindlichkeit der Brust in der zweiten Zyklushälfte. Wenn keine Empfängnis Hormonspiegel,

der verantwortlich für ihn, beginnt zu sinken, wodurch die Frau aus der Patsche.

Somit kann gefolgert werden: bei Frauen während der vorgeschriebenen überwiegend Menstruationszyklus erscheint Schwellungen und Schmerzen vor der Menstruation, und Sie weiß genau, was Sie sind. Von den ärzten angenommen, dass, wenn eine solche Symptomatik erträglich ist, sollten Sie nicht nichts tun — es ist nur die individuelle Besonderheit des Organismus. Und die unangenehmen Empfindungen selbst stattfinden, muss man nur Geduld haben, zu vermeiden, tragen unbequemen Unterwäsche und enge Kleidung.

Die häufigste Erkrankung der Milchdrüsen ist die Mastopathie, sich offenbarende in einem frühen Entwicklungsstadium in Form von Anschwellen der Brust vor und nach der Menstruation. Diese Krankheit zeichnet sich durch die faserige ätiologie. Neben Schmerzen und übermäßige Anschwellen der Brust, unregelmäßige erscheinen der Dichtung im Brustgewebe oder Knötchen in der Drüse. Darüber hinaus aus der Brustwarze erscheinen braune oder grünlich Entlastung. Dank der Untersuchung selbst und der regelmäßige Besuch mammolog kann warnen oder Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Diese einfache vorbeugende Verfahren erleichtern die Behandlung und verhindern schwerwiegende Folgen.

obsledovanie

Schmerzen in der zweiten Mitte des Menstruationszyklus ist kein Zeichen von Krebs, also nicht darum kümmern sollten. Angst müssen verursachen schmerzhafte Verdichtungen.

WENN ES SICH LOHNT, EINEN ARZT AUFZUSUCHEN

Sorgen brauchen Sie dann, wenn es große Veränderungen im gewohnten Verlauf der Menstruation. Zum Beispiel, wenn vor der Brust bei der Frau nie Besorgnis erregend, und dann sofort begonnen, Schmerzen und übermäßige Schwellung, sollten Sie nicht lassen Sie es unbeachtet. In diesem Fall wird meistens eine hormonelle Störung diagnostiziert, und die Aufgabe des Arztes ist, die Ursachen dieser Störungen.

Wenn die Brust vor der Menstruation immer Schmerzen verursacht, und dann die Situation hat sich dramatisch verändert, das heißt, verschwanden diese Symptome, dann sollten auch einen Arzt aufsuchen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass in diesem Fall eventuell ein Problem mit der änderung der Hormonspiegel wegen der Verringerung der Produktion des Hormons Progesteron. Ein solcher Zustand sehr zufrieden mit all den Frauen, früher leiden unter so starken Beschwerden, aber wenn Sie planen, Mutterschaft, denken Sie daran: wegen des niedrigen Niveaus von Progesteron Empfängnis auftreten, wird es schwieriger, wobei die erfolgreiche Austragung der Frucht ist auch fraglich.

EINE MÖGLICHE UNTERSUCHUNG

Um zu bestimmen, die im Organismus stattfindende Prozesse, den behandelnden Facharzt zugewiesen Untersuchung und Probenentnahme:

  • Blut-Hormonwerte.
  • Marker onkologischen Erkrankungen.
  • Uzi der Organe des kleinen Beckens direkt nach der Menstruation, am 7. Tag.
  • Brustultraschall in der zweiten Hälfte des Zyklus.

WAS SAGEN DIE ÄRZTE?

HABEN SIE JEMALS GELITTEN VON DEN PROBLEMEN MIT DEM MENSTRUATIONSZYKLUS?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diesen Text Lesen - Probleme noch besorgt haben. Und Sie wissen sehr gut, was ist:

  • die reichlichen oder spärlichen Ausfluss mit Klumpen;
  • Schmerzen in der Brust und unteren Rücken;
  • unangenehmen Geruch;
  • Beschwerden beim Wasserlassen.

Dank der durchfhrung der Erhebungsdaten, dem Arzt die Möglichkeit, festzustellen, warum sich wegen denen die Brüste nicht gelungen, nach monatelangen erwerben die vorige Art, Sammele die Frau bis zum Einbruch der kritischen Tage.

VORBEUGENDE MAßNAHMEN

Zur Verringerung der unangenehmen Empfindungen genug, einige Regeln einzuhalten:

  • Brust nicht перетягивается: sollte das tragen von BHs mit der Anwesenheit von harten Einsätzen und Knochen.
  • Beschränkt Flüssigkeitsaufnahme.
  • Wird eine gesunde Lebensweise bei Vorhandensein von körperlichen Belastungen.
  • Bei starken Schmerzen Schmerzmittel, abgegeben oder beruhigende Kräutertees.

Im Laufe der gebärfähigen Alter bei Frauen ändern sich die Empfindungen, die durch die Veränderungen auf der hormonellen Ebene. Nach der Schwangerschaft und der Periode des Stillens die meisten verloren, oder Umgekehrt, erscheint Symptomatik Vorboten der Menstruation. Geändert und selbst Menstruationszyklus.

Die Vergrößerung der Brust vor der Menstruation ist ein normaler physiologischer Prozess, der im Moment passiert im weiblichen Körper. Allerdings gibt es Ausnahmen, die über die Strömung des entzündlichen Prozesses. Deshalb so wichtig ist die Kontrolle über die Laufenden Prozesse im Körper wie vor der Menstruation oder danach, wodurch man in einem frühen Stadium zu erkennen entwickelnde Krankheit und verhindern das auftreten von möglichen Komplikationen. In der Regel Brustspannen vor der Menstruation nicht als pathologischer Prozess, den Bedürftigen bei der Behandlung, außer daß etwaige änderungen leicht auffallen.

Sehr oft kann man beobachten das Phänomen, wenn bei Frauen die Brust schwillt vor der Menstruation. Dies bringt einige Unannehmlichkeiten. Die Brust in dieser Zeit ändert sich in Form und Farbe der Brustwarze. Solche Symptome beginnen zu erscheinen für eine oder zwei Wochen vor der Menstruation. Doch während der Menstruation schließt sich der Kreis wieder und die Brust bekommt Ihre alte Form. Wenn eine Brustvergrößerung bestehen bleibt, während der Menstruation und danach, steht die Beratung der Fachkraft-mammologu.

Also warum erhöht sich die Brust vor der Menstruation?

NORM UND ABWEICHUNG

Der normale Zustand ist, wenn die Empfindlichkeit erhöht und ist несильная Schmerzen eine Woche vor Beginn der Menstruation. Man muss bemerken, dass diese Symptome treten nicht bei jeder Frau. Ein gesunder Körper schnell wieder Ihren Hormonhaushalt, die Anschwellen der Brust muss sofort nach der Menstruation.

Im Falle einer erheblichen Zunahme der Brust und Schmerzen starke Präsenz lohnt sich, Aufmerksamkeit zu schenken. Bei änderungen des Zustandes der Brust vielleicht ist die Entwicklung von Entzündungen. Insbesondere wenn es ungleichmäßige Verdichtung. Wenn Sie einen bei sich solche Symptome, sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen.

Dabei wird die komplette Diagnostik von hormonellen Störungen des Körpers für die Bereitstellung adäquater Hilfe. Man muss bemerken, dass wenn Sie stark gegossen Brüste und verstärkt Schmerzen, ein solcher Zustand kann durch kürzlich erlittene Stress oder Krankheiten infektiöse ätiologie.

Auf den Zustand der Brust wirkt und große Mengen von Hormonen. Wegen der falschen deren Erzeugung gestörte Funktionalität der Milchdrüsen. Hormone wiederum hängt vom lebensstil und der Ernährung sowie schlechte Gewohnheiten und Begleiterkrankungen.

lechenie

DIE GRÜNDE FÜR DAS ANSCHWELLEN DER BRUST VOR DER MENSTRUATION

Warum vor der Menstruation erhöht die Brust? Anschwellen der Brust vor der Menstruation und das auftreten von gewissen Schmerzen kommt es in 90% der Fälle. Der Grad der unangenehmen Empfindungen zu unterschiedlich untereinander: jemand erfährt nur Schwellung mit leichten Schmerzen der Brustwarzen, und jemand muss leiden, unerträglichen Schmerzen und Gewichtung der Brust, was sehr stark erschwert das Leben. In jedem Fall, wenn die Brustdrüsen Anschwellen und Schmerzen vorhanden ist in der zweiten Zyklushälfte, ist es nicht notwendig, sich sorgen zu machen, da es einfach ein Zustand der weiblichen Physiologie.

Etwa 12-14 Tage nach der Menstruation ist der Eisprung. Dieser Moment wird durch den starken Anstieg der weiblichen Geschlechtshormone, ohne die es nicht möglich ist eine Schwangerschaft, das heißt, seine Offensive, die Erhaltung und die Austragung. Bei matotschnych der Wände ändert sich die Struktur für die Annahme einer befruchteten Eizelle, und die Menge an Fettgewebe Milchdrüsen erhöht, wodurch Sie Anschwellen, in Vorbereitung auf die Produktion von Milch. Aufgrund dieser änderungen erhöht sich die Empfindlichkeit der Brust in der zweiten Zyklushälfte. Wenn keine Empfängnis Hormonspiegel, der die Verantwortung für ihn, beginnt zu sinken, wodurch die Frau aus der Patsche.

Somit kann gefolgert werden: bei Frauen während der vorgeschriebenen überwiegend Menstruationszyklus erscheint Schwellungen und Schmerzen vor der Menstruation, und Sie weiß genau, was Sie sind. Von den ärzten angenommen, dass, wenn eine solche Symptomatik erträglich ist, sollten Sie nicht nichts tun — es ist nur die individuelle Besonderheit des Organismus. Und die unangenehmen Empfindungen selbst stattfinden, muss man nur Geduld haben, zu vermeiden, tragen unbequemen Unterwäsche und enge Kleidung.

Die häufigste Erkrankung der Milchdrüsen ist die Mastopathie, sich offenbarende in einem frühen Entwicklungsstadium in Form von Anschwellen der Brust vor und nach der Menstruation. Diese Krankheit zeichnet sich durch die faserige ätiologie. Neben Schmerzen und übermäßige Anschwellen der Brust, unregelmäßige erscheinen der Dichtung im Brustgewebe oder Knötchen in der Drüse. Darüber hinaus aus der Brustwarze erscheinen braune oder grünlich Entlastung. Dank der Untersuchung selbst und der regelmäßige Besuch mammolog kann warnen oder Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Diese einfache vorbeugende Verfahren erleichtern die Behandlung und verhindern schwerwiegende Folgen.

GESCHICHTEN UNSERER LESER

Gewann chronische Candidiasis zu Hause. Schon ein halbes Jahr vergangen, seit dem letzten Rückfall. Oh, wie viel habe ich nur versucht, es hat geholfen, aber nicht lange. Wie oft ging ich in die Klinik, aber mir verschriebene Antibiotika wieder und wieder, und als ich zurückkam ärzte nur Achselzucken. Endlich habe ich säuberte den Körper und das Immunsystem gestärkt, und alle durch diesen Artikel.

Schmerzen in der zweiten Mitte des Menstruationszyklus ist kein Zeichen von Krebs, also nicht darum kümmern sollten. Angst müssen verursachen schmerzhafte Verdichtungen.

WENN ES SICH LOHNT, EINEN ARZT AUFZUSUCHEN

Sorgen brauchen Sie dann, wenn es große Veränderungen im gewohnten Verlauf der Menstruation. Zum Beispiel, wenn vor der Brust bei der Frau nie Besorgnis erregend, und dann sofort begonnen, Schmerzen und übermäßige Schwellung, sollten Sie nicht lassen Sie es unbeachtet. In diesem Fall wird meistens eine hormonelle Störung diagnostiziert, und die Aufgabe des Arztes ist, die Ursachen dieser Störungen.

vrach

Wenn die Brust vor der Menstruation immer Schmerzen verursacht, und dann die Situation hat sich dramatisch verändert, das heißt, verschwanden diese Symptome, dann sollten auch einen Arzt aufsuchen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass in diesem Fall eventuell ein Problem mit der änderung der Hormonspiegel wegen der Verringerung der Produktion des Hormons Progesteron. Ein solcher Zustand sehr zufrieden mit all den Frauen, früher leiden unter so starken Beschwerden, aber wenn Sie planen, Mutterschaft, denken Sie daran: wegen des niedrigen Niveaus von Progesteron Empfängnis auftreten, wird es schwieriger, wobei die erfolgreiche Austragung der Frucht ist auch fraglich.

EINE MÖGLICHE UNTERSUCHUNG

Um zu bestimmen, die im Organismus stattfindende Prozesse, den behandelnden Facharzt zugewiesen Untersuchung und Probenentnahme:

  • Blut-Hormonwerte.
  • Marker onkologischen Erkrankungen.
  • Uzi der Organe des kleinen Beckens direkt nach der Menstruation, am 7. Tag.
  • Brustultraschall in der zweiten Hälfte des Zyklus.